Kompetenzen intelligent beschaffen

„Warum der Wettkampf der Behörden jetzt in die nächste Runde geht“
12.06.2017
Fachkräftemangel in den eigenen Reihen und die daraus resultierende Nachfrage nach externem Support stellen das Lieferanten- und Vertragsmanagement der Behörden vor neue Herausforderungen. Ein Fachbeitrag von Dr. Ulrich Müller, Sprecher der Geschäftsführung der OS, in eGovernment-computing.

Der Wettkampf um die richtigen Kompetenzen wird zum Erfolgsfaktor für die öffentlichen Verwaltungen. Im Jahr 2030 werden in Deutschland 816.000 Stellen im öffentlichen Dienst unbesetzt sein, prognostiziert PwC. Um dem zunehmenden Fachkräftemangel in den eigenen Reihen entgegenzuwirken, gewinnt die Beschaffung von externen Spezialisten bzw. Dienstleistern im digitalen Zeitalter enorm an Bedeutung. Gerade in den IT-Abteilungen der Behörden fehlt es häufig an Experten, so dass der zunehmende Bedarf an IT-Leistungen extern besetzt werden muss – sei es durch Dienstleister oder freie Mitarbeiter. Die Aufgaben des Lieferanten- und Vertragsmanagements, dem die Beschaffung dieser Fremdkräfte obliegt, werden daher immer komplexer – auch aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen.

Prozess und Lösung erfolgt auf Basis der cloudbasierten Enterprise-Lösung von ServiceNow, sicher aus der deutschen Cloud.

Mehr erfahren bei eGovernment-computing


zurück