ICT-Services durch einen Vor-Ort-Einsatz

Vorteile und Planung von Vor-Ort-Einsätzen beim Kunden
29.04.2015

ICT-Dienstleistungen im Bereich von Managed ICT Services werden in verschiedenen Betriebsmodellen erbracht. Dazu zählen klassisches Outsourcing und Outtasking, der Remote-Betrieb und auch das Service Fulfillment direkt beim Kunden vor Ort (On Premise).

Managed IT Services, die „On Premise“ bereitgestellt werden, stehen in vielen praktischen Fällen vor besonderen Herausforderungen, weil in dieser Variante nicht nur technologische Kompetenz, sondern auch besondere Fähigkeiten in organisatorischen, prozessualen sowie unternehmenskulturellen Bereichen gefordert werden. On Premise Services gelingen langfristig daher nur solchen Organisationen, die sich diesen Herausforderungen im täglichen Betrieb regelmäßig stellen.

Bernd Schmitt, Projektleiter bei der operational services und seit 15 Jahren in diesem Umfeld als Profi unterwegs, hat sich mit diesem Thema detailliert auseinandergesetzt. Seine Ergebnisse hat er in diesem Whitepaper zusammengefasst.

Erfahren Sie mehr über:

  • Welche Vorteile eröffnen sich einem Auftraggeber bzw. einem Auftragnehmer bei einer Vor-Ort-Tätigkeit beim Kunden? Was sind die Vorteile eines Vor-Ort-Einsatzes gegenüber einem reinen Outsourcing?
  • Und auf was muss man achten, wenn man bei Kunden vor Ort Aufgaben durchführt?
  • Dieses Whitepaper zeigt die Vorteile für einen Vor-Ort-Einsatz eines IT-Dienstleisters und gibt Handlungsempfehlungen für die Planer, die einen Vor-Ort Einsatz eines IT-Dienstleisters beim Kunden planen oder durchführen wollen.
  • Grundlage ist ein Control Center Betrieb bei einer großen Behörde in Nürnberg durch einen Managed Service, also einen selbstverantwortlichen Betrieb durch den ICT-Dienstleister. Das Control Center führt das Monitoring und den 1st -Level-Support der gesamten IT der Behörde durch.

Mehr erfahren


zurück