Toolchain

»Die Digitalisierung mit ihren schnell-lebigen Anforderungen an die IT erfordern häufige Releasezyklen von Softwareprodukten. Diese Entwicklung wird durch moderne Konzepte wie Microservices und Cloud-Technologien verstärkt. Dem so vorgegebenen Takt kann eine Softwareentwicklung nur durch Nutzung von Automatisierungsszenarien in der Infrastruktur von Development Pipelines gerecht werden. Als operational services unterstützen wir unsere Kunden bei diesen Herausforderungen durch unsere Erfahrung entlang des gesamten Applikationslebenszyklus und sorgen dafür, dass sie sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren können.«

Lars Mense – Teamkoordinator Development Excellence

Automatisierte Softwareentwicklung leicht gemacht

Erhöhte Anforderungen an die Softwareentwicklung in Bezug auf Änderungsfrequenzen oder schnellere Softwarebereitstellung sowie neue Betriebsanforderungen durch den Cloud-Betrieb erfordern den verstärkten Einsatz von Automatisierungswerkzeugen.

Microservice-Architekturen erhöhen die Komplexität der Betriebsumgebung massiv und lassen sich ohne Automatisierungsabsätze nur schwer betreiben. Moderne Softwareprodukte aus der Kategorie von CI/CD-Werkzeugen (CI/CD = Continous Integration / Continous Deployment) sind die Lösung für diese Herausforderungen und erlauben es, einfach und effizient Automatisierungen durchzuführen.

Die Aufgabe ist es, einen fachlich und wirtschaftlich perfekten Schnitt der Automatisierung zu erreichen. Wir beraten Sie und konzipieren die für Ihre Applikation passende Toolchain. Hierbei behalten unsere DevOps Engineers immer Neuerungen auf diesem sehr schnelllebigen Markt im Auge und empfehlen Produkte, die modern und zukunftsfähig sind. Auf Wunsch bauen wir die Toolchain entsprechend Ihrer Anforderungen auf, konfigurieren diese und setzen Automatisierungsbedarfe auf der Toolchain um.

Wir integrieren Ihre Applikation in die Toolchain und übergeben diese an Ihr Entwicklungsteam.

Toolchain neu gedacht

Diese Grafik zeigt ein Beispiel für eine von uns häufig eingesetzte Toolchain. Diese kann je nach konkretem Kundenbedarf auch individuell angepasst werden. Wir verwenden die anerkannten Tools & Technologien der Community.

Funktionen unseres Toolchain-Beispiels sind:

  • Kollaboration & Dokumentation: Sie bilden ihre agile Zusammenarbeit in Tools wie Jira ab und haben mir Confluence ein leistungsstarkes und flexibles Dokumentationswerkzeug. Das eingesetzte Wiki eignet sich zudem zum Aufbau einer technischen Dokumentation
  • Versionierung: Sowohl der Sourcecode, als auch andere Lieferobjekte (z. B. Konzepte) werden versioniert abgelegt und verwaltet. Hierbei kommen Tools wie z. B. Git oder SVN zum Einsatz
  • Qualität: Statische Codeanalysen und automatisierte Builds decken Softwarequalitätsprobleme früh auf. Ein Tool wie sonarQube unterstützt beim automatisierten Tests
  • Integration: Die entwickelten Codestände werden automatisiert in Docker-Container umgewandelt deployt. Ein Werkzeug wie Jenkins kann hier die Grundlage für eine bedarfsgerechte Integrationsumgebung sein.
  • Betrieb und Monitoring: Ihre individuelle Applikation  braucht individuelles Monitoring? Wir konzipieren und bauen das Monitoring, damit proaktiv betriebliche Probleme aufgedeckt werden und reagiert werden kann, bevor diese auftreten.

Darauf können Sie sich verlassen

  • Beratung der Kunden und ihrer Softwareentwicklung und -partner bzgl. der bedarfsgerechten Auswahl geeigneter Tools- Planung und Konzeption ihrer individuellen DevOps-Toolchain
  • Aufbau, Konfiguration und Betrieb der Toolchain in verschiedenen Betriebsmodi
  • Umsetzung von Automatisierungsbedarfen zur Beschleunigung ihrer Software Deployments
  • Bereitstellung eines Prozesses zum Onboarding ihrer Applikation

Damit Sie sich selbst nicht um den Betrieb kümmern müssen, betreiben wir die Toolchain auf Wunsch für Sie und stellen diese Ihren Entwicklern zur Verfügung.

Wir integrieren uns während der Softwareentwicklung in das Entwicklungsteam und stehen als Ansprechpartner für die Wartung der Toolchain und der Konfiguration zur Verfügung. So können sich Ihre Entwickler auf ihre Kernaufgaben konzentrieren

Aktuelles

  • Neuigkeiten
  • 31.07.2019

Mit SCRUM erfolgreich im Team arbeiten

Dr. Ulrich Müller über Hürden von SCRUM in der multiplen Softwareentwicklung und mit neuen Ideen, wie agile Zusammenarbeit trotzdem gelingt. Mehr erfahren  ...

Weiterlesen

Medien zum Download

Das Anforderungsmanagement als Schlüssel zum Projekterfolg

Das Anforderungsmanagement als Schlüssel zum Projekterfolg

White Paper / Fachartikel

IT-Projekte werden immer komplexer, somit auch die Anforderungen an eine erfolgreiche Projektdurchführung. Projekterfolge werden nicht mehr nur an Zeit-, Ressourcen- und Qualitätszielen gemessen, vielmehr gewinnt die Kundenzufriedenheit für eine langfristige Kundenbindung immer mehr an Bedeutung. Dynamik und stetige Änderung von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Marktbedürfnissen in Projekten erfordern u. a. ein gut organisiertes Anforderungsmanagement, das in zunehmendem Maße einen der wichtigsten Erfolgsschlüssel im Projektmanagement bildet. Die Anforderungen des Kunden zu verstehen, diese zu analysieren, zu priorisieren, die Änderungen der Anforderungen über deren Lebenszyklus zu managen sowie die Planung der Umsetzung selbst sind zentrale Herausforderungen in IT-Projekten.

Herunterladen (PDF, 1,73 MB)
Ferrero | Managed Networks

Ferrero | Managed Networks

24/7 Network Operation, Network Monitoring mit CA Spectrum und CA eHealth

Herunterladen (PDF, 1,04 MB)

NEWSLETTER