Industrie 4.0 - Ganz sicher!

10.06.2015

Die digitale Vernetzung der Unternehmen und ganzer Wertschöpfungsketten geht mit großen Schritten voran. Neue Geschäftsmodelle entstehen, neue Verfahren etablieren sich. Neuartige Geschäftsfelder sind auch neue Chancen für Cyber Attacken, Drive-by-Downloads, Phishing, DoS-Attacken und ganz sicher auch Datendiebstahl.

Es gibt eine signifikant positive Korrelation zwischen dem Umfang der Digitalisierung und der Wahrscheinlichkeit eines Angriffs auf der Internetautobahn. Je höher der Grad der Vernetzung, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Betriebsprozesse gestört oder manipuliert werden. Da die Abhängigkeiten zwischen den breitvernetzten Betriebsprozessen höher sind, wird auch der Einfluss auf diese exogenen Schocks tendenziell höher sein. Es gibt also eine Dreifach-Positive-Korrelation zwischen dem Grad der Vernetzung, der Wahrscheinlichkeit von Attacken und dem Grad der Auswirkung.

Die Chancen der Digitalisierung sind enorm. Der positive Einfluss auf die Betriebseffizienz, Flexibilität, Variabilität der Produktion und die Etablierung neuer Geschäftsfelder wird den Weg der Industrie 4.0-Debatte bereiten. Das ist auch gut so.

Wer sich blauäugig in die wunderbare Welt des Digitalen wagt, muss heute seine Hausaufgaben machen, damit wir nicht das blaue Wunder erleben. Die Automation von Services gepaart mit einem Maximum an Sicherheit ist die Maxime des Erfolgreichen. Dazu bieten wir mit unseren Cyber Security Experten sowie mit unserem Netzwerk von Sicherheitspartnern zwei interessante  Veranstaltungen an, die für alle obligatorisch sein sollten, die sich mit dem Thema Sicherheit beruflich auseinandersetzen:

Melden Sie sich gerne an!


zurück